von Pia Alina Schulz

Ein Pinselstrich nach dem anderen verbirgt den Mann. Und plötzlich ist da nur noch Vanessa. Ein „aus der Rolle fallen“ gibt es nicht, Vanessa Community ist für den Drag Künstler wie eine zweite Haut. Mit den Jahren ist sie in ihre Rolle so hineingewachsen, dass sie angefangen hat mehr mit ihrer femininen Seite zu spielen. Eine Eigenschaft, an der sich viele Menschen ein Beispiel nehmen können. Denn Vanessa ist sich in ihrer Weiblichkeit so sicher, dass selbst maskuline Posen sie keinesfalls plötzlich zum Mann werden lassen. Vanessa Community bezeichnet sich selbst als „Drag ohne Grenzen“. Auch so manchen Regeln, die es im Drag gibt, widersetzt sich Vanessa hin und wieder gerne. Die Regel „Never eat in Drag“ (mit der Ausnahme es ist etwas längliches natürlich) hat sie auch schon in unserer Instagram-Story gebrochen.

Miss-Tuntenball-2019-Vanessa-Community-Make-up

Wenn Vanessa sich schminkt, ist es wie ein Schalter, der sich umlegt

Mit Erfahrung zur Tuntenball-Krone?

Egal ob bei Tag oder bei Nacht, in Innsbruck kennt man Vanessa Community schon. Dass Vanessa bei einem Spaziergang durch die Innsbrucker Innenstadt oder beim Cappuccino in ihrem Lieblingscafé von Frauen angesprochen wird, ist keine Seltenheit. „Wow, ihr Make-up ist aber toll!“ bewundern diese Damen dann die einstündige Arbeit auf Vanessas Gesicht.

Sie ist unter den Miss Tuntenball Finalistinnen wohl die Drag Queen mit der meisten Erfahrung. Seit zehn Jahren wirft sich Vanessa Community schon in ihre Kostüme und ist regelmäßig auf Partys in München unterwegs. Trotzdem freut sich auch Vanessa Community natürlich immer noch über Schmeicheleien zu ihrem Look. „Kleine Mädchen denken immer, ich wäre eine Prinzessin,“ erzählt die Drag Queen, „das freut mich immer besonders.“

Schön und was dahinter

Doch einfach nur schön aussehen, das wäre ihr zu einfach. Vanessa möchte Drag auch als Mittel nutzen, um sich für Themen einzusetzen, die ihr am Herzen liegen. Beispielsweise ist sie Botschafterin der AIDS-Hilfe Tirol. Auch zu privaten Veranstaltungen, wie zum Beispiel der Weihnachtsfeier der Johanniter, geht sie als Drag Queen. Besonders viel Spaß macht sie sich dort mit den Zivildienern, die oft nicht wissen, wie sie reagieren sollen. Immerhin ist Vanessa sozusagen ihr Vorgesetzter. „Sie finden’s schon geil, aber dürfen das nicht, weil ich doch ein Mann bin,“ scherzt Vanessa.

Bei der Wahl zur Miss Tuntenball 2019 hat sich Vanessa Community eher spontan angemeldet. Umso mehr freut es sie, dass sie am Samstag als eine der drei Finalistinnen vor den BallbesucherInnen auftreten darf. Wir sind schon gespannt auf ihren Auftritt beim Tuntenball presented by T-Mobile. 

Vanessa-Community-Miss-Tuntenball-2019-Finalistin

Ob ladylike oder tough, Vanessa Community hat viele Facetten