Der diesjährige Tuntenball-Award wird an Viktoria Veronese, Obfrau des Vereins Ausgesprochen! verliehen. Diese besondere Ehrung bekommt sie für ihr einzigartiges Engagement für LGBTI-LehrerInnen und stellvertretend für alle Lehrpersonen, die Aufklärungsarbeit leisten.

Von Isabella Zick

Too schwul for school?

Verliehen wird der besondere Couragepreis, die Goldene Panthera, am Tuntenball presented by T-Mobile an Viktoria Veronese. Die Wiener Lehrerin ist Obfrau des Vereins „Ausgesprochen!“. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von lesbischen, schwulen, inter- und transsexuellen Lehrerinnen. Sie vernetzen sich, tauschen sich aus, machen einander Mut und veranstalten Workshops. Denn ein Coming Out als LehrerIn ist nach wie vor ein heikles Thema. Die Angst vor den Reaktionen ist groß und anderen wird sogar von der Schulleitung nahegelegt, ihre sexuelle Orientierung für sich zu behalten.

Viktoria Veronese gewinnt den Tuntenball Award 2019 – Foto: Andy Joe

„Weg mit den Scheuklappen!“

„Wir wollen aufklären und die Präsenz von LGBTI betonen und so zu einer diskriminierungsfreien Zone Schule beitragen“, erklärt Veronese. Sie freut sich sehr über den Preis und nimmt ihn stellvertretend für alle KollegInnen an. Sie gibt auch zu: „Hätte ich den Verein nicht so stärkend hinter mir stehen, wäre ich nicht so mutig.“ Wir sind froh, Viktoria, dass du diesen Mut besitzt und wünschen uns noch mehr Menschen, die deinem engagierten Beispiel folgen!

Miss Desmond, Viktoria Veronese, Barbara Krenn-Schöggl und Joe Niedermayer – Foto: Andy Joe

Goldene Panthera – der Tuntenball Award

Die Goldene Panthera wird heuer bereits zum fünften Mal verliehen und von SchülerInnen der HTBLA Hallstatt gemacht. Er geht an Personen, die ein herausragendes Engagement für die homo-, bi- und trans- und inter- Community gezeigt haben und ruft dazu auf, sich inspiriert zu fühlen – ein Preis mit Nachmachfaktor!