Drag Race 2024 – Roxie Romeo singt sich in die Herzen der Jury

Der früher als Miss-Wahl bekannte Drag Contest Tuntenball Drag Race fand erstmals im Stefaniensaal statt. Bereits kurz vor Beginn war dieser komplett gefüllt, die Neugierde auf die teilnehmenden Acts war groß. Die 4 Contestants Blasphemy, Roxie Romeo, Donna Malefica und Miss Cee bewiesen schon beim Vorentscheid im November ihr Können und traten nun gegeneinander für die Krone an. Es ging um nicht weniger als einen Auftritt bei der erfolgreichen Drag Revue „Club Colour“ sowie eine personalisierte Perücke von „The Ging Hair“. Durch den Contest führte Kleinkunstprinzessin Grazia Patricia als Moderatorin. Die schlussendliche Entscheidung fällte eine starbesetzte Jury, bestehend aus den international bekannten Drag Queens Metamorkid, Ivanka T, Pandora Nox und der langjährigen Moderatorin Vanessa Community, Influencer Robin Sold und Starfrisör Dieter Ferschinger.

Die Performances waren so unterschiedlich wie die Contestants selbst. Blasphemy startete mit einer lasziven Tanzperformance, welche die Praktik des Shadowbans auf sozialen Medien, welche unverhältnismäßig häufig queere Personen trifft, kritisiert. Es folgte Roxie Romeo mit einem emotionalen Cover der Ballade „Snow Angel“ von Reneé Rapp. Für diese kraftvolle Performance wurde die Queen von der Jury mit 58 von 60 möglichen Punkten belohnt. Drag Queen Donna Malefica verwandelte sich selbst in einen galanten Gentleman und seine Partnerin, welche zu Flamenco über die Bühne des Stefaniensaal tanzten. Als fulminanter Abschluss zeigte Miss Cee eine klassische Drag Performance mit Death Drop, Kostümwechsel und glitzernden Pailetten. Alle Coontestants mussten sich zusätzlich auch den teuflischen Fragen aus der Hölle stellen.

Die Entscheidung war keine leichte. Schlussendlich konnte Roxie Romeo jedoch mit 9 Punkten Abstand die Jury und das Publikum von sich überzeugen. Wir gratulieren Roxie zu dem Erfolg und freuen uns auf die Zusammenarbeit.